Essen an Bord -1-

Hallo liebe LeserInnen und Leser – ein herzliches Willkommen.

Während vor mir in La Rochelle ein hochdotiertes Hafenkino stattfindet, da wir direkt am Visitor-Steg liegen, macht das Schreiben umso mehr Spass. Hochdotiert deshalb,weil die funkelnagelneuen Katamarane der in La Rochelle ansässigen Fountaine Pajot-Werft hier fertig aufbereitet werden, von eingespielten Crews mal ausgefahren und von potentiellen Eignerpaaren besichtigt werden. Die Dimensionen sprengen so manches Größenverhältnis im Vorstellungsvermögen, und vielen Besuchern bleibt der Mund offen und wässrig stehen, allerdings:ohne größere Crew, Riesenstege und weite Rangierbecken im Hafen geht dann nichts mehr ….

Nun aber zum eigentlichen Thema, nämlich dem Essen an Bord.

Oft heisst es so schön: essen muss man ja überall und mancher Restaurantbesuch stellt vielleicht ein Highlight dar, macht mit unbekannten Geschmacks-und Zubereitungsweisen vertraut, oder geht als ein besonders stimmungsvoller Abend in die gemeinsame Geschichte ein.

Was ich gerne beschreiben möchte sind die Variablen, die ich nutze um aus saisionalen Produkten und einfachen Zutaten eine sommerlich leichte und abwechslungsreiche Kost zu kreieren.

Heute würde ich die wichtigsten Zutaten mit Kräutern und Gewürzen benennen, danach die gute Qualität von regionalen Gemüsen und Früchten des Marktes, frisch gefangenen ! unschlagbar! ( oder gekauften) Fisch bzw. Meeresfrüchte und bei uns nur noch selten: Fleisch.

Zu den Gewürzen: Ingwer, Knoblauch ( Zwiebel),Kreuzkümmel ,Kurkuma, Pfeffer werden in der letzten Zeit mehr mit Salzzitronen, Chili, Minze und Koriander ergänzt, die marokkanische Küche oder auch die indische hat mich dazu angeregt. Ganz wichtig auch mediterrane Kräuter, Petersilie, je frischer, je aromatischer.

Als Basis habe ich viele Jahre Nudeln und Reis mitgenommen, das ist auf Dauer viel zu eintönig: also kamen Quinoa, rote und braune Linsen, Polenta,Kichererbsen, Bohnen, Dinkelreis und Hafer sowie eine Getreidequetsche mit.

Auch Samen fürs Keimgerät sichern gehaltvolle Ergänzung zu Salaten oder als Brotbelag. Hülsenfrüchte werden durch längeres einweichen vor dem Kochen nicht nur verträglicher gestimmt, sondern auch in ihrer Nährstoffverfügbarkeit aktiviert.

Gute Öle finden sich nicht nur in Olivenöl,Rapsöl und Pflanzenfetten, sondern auch in Nüssen, die ich unter Salate, Müsli und Backwaren gebe.

Ach so, für die Süsse von Obstsalat, Nachspeisen oder Gebäck nutze ich neben unraffiniertem Zucker fast nur noch Trockenfrüchte wie Datteln Feigen, Rosinen, Cranberries oder frische Orangen.

Denn beim Segeln gilt: es soll nicht nur schmecken sondern nachhaltig sättigen.

Ich möchte hier nicht auf Lagerung und die normale Routine des Lebensmittelchecks eingehen, nur soviel: Rieseneinkäufe können schnell auch zusammen verderben, deshalb kaufen wir gezielt und mit dosierter Vielfalt ein, sanft behandelt wird alles so ruhig,kühl und dunkel wie möglich gelagert. Teils auch in Gefäßen wegen der Etylenausdünstung verschlossen.

Noch Rezepte?

Gratinierte Austern für zwei Personen ,( al Hans)

12 Austern öffnen und auslösen, in einer Hälfte belassen

aus Butter, Zitronenzesten, frisch gemachten Semmelbröseln, Salz und Pfeffer eine Paste herstellen, die als luftigen Deckel auf die Austern gelegt wird

im Ofen ca 5-10 Min. ,je nach Überbackungshitze des Ofens gratinieren.

Zucchini – Tomaten – Nuss – Mozarella Auflauf plus Baguette

Nüsse grob mahlen, alle anderen Zutaten in lange , schmale Scheiben schneiden

eine Auflaufform ausfetten, die Zucchinischeiben als Basis hineinlegen, salzen, pfeffern

eine grobe „Frace“ herstellen, aus Haselnüssen, oder Cashew, oder Walnuss oder Mischung plus Kapern (2 Eßl), schwarze oder grüne Oliven (ca, 100g) , etwas Olivenöl und Kräutern der Provence, Salz, Pfeffer …

Zwischen Zucchini- und Tomatenschichten wird diese Nussmasse aufgestrichen

Die letzte Schicht bildet der fein geschnittene Mozzarella

So lange bei 180 Grad im Ofen belassen, bis die Zucchini weich unter der Gabel nachgibt.

So, mit diesen kleinen Schmankerln verabschiede ich mich, ich schaue immer noch aufs mobile Leben zu Wasser vor mir und wurde schon mehrfach mit Nicken hinter meinem Laptop gewürdigt , GRINS, schriftstellerisch im Hafen tätig zu sein ist nice, auch weil ich nicht dauernd an meiner Bräune arbeiten kann 😉

Abgewandelter Spruch des Tages:

Wende Dein Gesicht der Sonne zu

dann fallen die Falten um Dich.

 

( Quatsch – Joke )

„Wende Dein Gesicht der Sonne zu,

dann fallen die Schatten hinter Dich“.

Inayat Khan